Die PARTEI Chemnitz

Archiv Seite 2

Wir sind die Partei der extremen Mitte!

Im Falle von Chemnitz trägt die – Dank der Parkhäuser doch irgendwie vorhandene – Stadtmitte den irreführenden Namen „Zentrum“ und hat anlässlich der Bundestagswahl 2013 ein mehr als deutliches Machtwort gesprochen. Die 2,56 Prozent für den PARTEI-Direktkandidaten Tobias Göthert werden wir in unserer Politik der extremen Mitte berücksichtigen. Unser Dank gilt allen 1505 Wählerinnen und Wählern aus Chemnitz für das äh… erwiesene Vertrauen!

[24.09.2013]

Wahlsiegparty & Wahlkampfabtakt


Ortstermin Zukunft: Morgen findet ab 18:00 Uhr eine kleine Wahlsiegparty im Lesecafé Odradek, Leipziger Straße 3, statt. Also erst PARTEI-Kandidat Tobias Göthert wählen und dann Belohnung abholen.


Ortstermin Innenstand: Am Mittwoch bauten wir unseren PARTEI-Schießstand am Wall auf. Die Möglichkeit die Spitzen der deutschen Politikerszene vom Tisch zu ballern wurde von den Chemnitzern rege genutzt. Statt einer Hartz4-Erhöhung gab es zwei Flaschen Pfeffi als obligatorisches Wahlgeschenk kurz vor dem Urnengang am Sonntag.


Liebesgrüße aus dem Führerbunker: Für einige Stunden verließ unser PARTEI-Direktkandidat den Strafplanet Erde, um mittels Flugscheibe einen kleinen Abstecher in die Hohlerde zu unternehmen. Dort versicherte er sich des Faktes, dass ganz Deutschland hinter seiner Direktkandidatur steht. Muss man wissen.


Ortstermin Fritz-Theater: Anlässlich seiner Konzert-Lesung rief Wiglaf Droste die anwesenden Gäste zur Wahl von PARTEI-Kandidat Göthert auf. So macht uns die Agitation beim gemeinen Wahlvolk besonders Spaß, denn wir mussten dafür nicht einmal anwesend sein.


Ortstermin Briefkasten: So leset die Worte des GröVaZ Martin Sonneborn und lasset Taten folgen!

[21.09.2013]

Exklusiv: Das nie gedruckte Interview

Nach langem Betteln von Seiten der Freien Presse, hat sich unser Chemnitzer PARTEI-Spitzenkandidat zu einem Interview hinreißen lassen. Jedoch wurde der Druck verhindert, da die Medienvertreter unsere Machtübernahme fürchten. Um auch allen Kaninchenzüchtern, Ordnungsbürgern und Provinzjournalisten klar zu machen, weshalb Tobias Göthert der einzig legitime Chemnitzer Direktkandidat ist, veröffentlichen wir an dieser Stelle jenes nie gedruckte Interview: (mehr…)

Wahlkampfsimulation geht in die nächste Runde!

Spannende Wahlkampftage liegen hinter PARTEI-Direktkandidat Tobias Göthert und seinem unterbezahlten (nichts) Wahlkampfteam. Weil es ja auch noch Menschen geben soll, die ein seriöses Leben führen und deshalb nicht jede PARTEI-Veranstaltung mitnehmen können, dokumentieren wir hier die Highlights des diesjährigen Bundestagswahlkampfes:


Ortstermin Kosmonaut Festival II: Fast vergessen hätten wir den jungen Nachwuchsmusiker, der unseren PARTEI-Stand auf dem Kosmonaut Festival gleich mal nutzte, um seiner Musikgruppe „Kraftklub“ zu mehr Bekanntheit zu verhelfen. Das Foto mit PARTEI-Direktkandidat Göthert und seiner Wahlkampfrakete wird ihm sicher dabei helfen.


Ortstermin DGB Chemnitz: Eine der wenigen Lobbyorganisation, die explizit nicht die Interessen von arbeitslosen Alkoholikern und alkoholisierten Arbeitern vertritt, besuchten wir anlässlich einer angeblichen „Diskussionsveranstaltung zur Bundestagswahl“. Diese entpuppte sich jedoch schnell als Fanclubtreffen dubioser Randgruppenvertreter. Die Anregung zukünftig nicht nur sämtliche Parteibücher zu besitzen, sondern auch noch Mitglied in sämtlichen Gewerkschaften zu sein, nehmen wir mit nach Hause. Fazit: Der Wandspruch „DDR wir vermissen Dich!“ findet sich unweit des Gewerkschaftshauses und ist die einzige glaubhafte Aussage, die uns von diesem Abend in Erinnerung geblieben ist.


Ortstermin AFFI-Cup: Für dieses sportliche Highlight begab sich unser PARTEI-Direktkandidat sogar in die Hoheitsgewässer (Heckertgebiet) ganz bestimmter Wählerschichten, die wenn wir erst das Wahlhöchstalter von 52 Jahren eingeführt haben, auch auf der politischen Bühne nichts mehr zu melden haben. Die Trophäe für den schmierigsten Teamnamen ging ganz klar an den 1. FC Macht. Glückwunsch!


Ortstermin U-18-Wahl: Auf einen Meister der politischen Inszenierung trafen wir bei dieser vorzeigedemokratischen Veranstaltung. Ein Vertreter der Medienzunft führte lehrbuchhaft vor, wie sich in 60 Sekunden 180 absolut authentische Schnappschüsse produzieren lassen. Auch unser PARTEI-Direktkandidat hatte seinen Spaß. Leider vermasselte der flotte Fotojournalist die folgende Redaktionskonferenz und seine sehr guten Bilder bleiben der Öffentlichkeit vorenthalten. Somit bleibt seine berufliche Zukunft auch nach unserer Machtübernahme äußerst wacklig. U-18-Wähler: Fehlanzeige.


Ortstermin Internet: Problemlos schaffte die willenlose Internetcommunity 200 „Likes“ auf Götherts Facebook-Profil. Im Gegenzug darf die Weltöffentlichkeit nun den Allerwertesten unseres PARTEI-Direktkandidaten in Augenschein nehmen. Göthert dazu: „Das Bild macht sich in meinem Gesichstbuch einfach besser, als demnächst vielleicht auf der Titelseite einer der großen deutschen Drecksblätter.“ Wir meinen: Kein schlechter Schachzug.

[16.09.2013]

GO GÖ! Ein Clip für Die PARTEI Chemnitz!

Die letzte Woche vor dem großen Finale der Bundestagswahl startet mit einem fulminanten Wahlwerbevideo. Ab nächsten Sonntag PARTEI-Direktkandidat Tobias Göthert vier Jahre kostenlos (!) testen! Was will man mehr?! ♥Beefheartjoe

[16.09.2013]

PARTEI-Wahlkampftour jetzt auch im Real Life

Exakt einen Monat vor der Bundestagswahl am 22. September überschlagen sich die Ereignisse: Kaum sind die ersten gedruckten PARTEI-Plakate geliefert, beginnen die PARTEI-PraktikantInnen ihre klebrige Mission. Wir sehen uns auf der Straße!
Wer sich nicht vor die Tür wagt, wird auch weiterhin täglich über unsere diversen Facebook-Präsenzen (facebook.com/DieParteiChemnitz & facebook.com/TobiasGoethert) auf dem Laufenden gehalten:


Ortstermin auf dem Kosmonaut Festival: Schmierige Wahlkampfinszenierung mit den Standnachbarn: wer zukünftig einen Proberaum vom Bandbüro Chemnitz möchte, muss das Lied der PARTEI intonieren können. Im Gegenzug durfte der Herr rechts im Bild einem waschechten Politiker (links im Bild) die Hand schütteln.

Ortstermin LINKE Chemnitz: Erfolgreicher Antrittsbesuch bei der internen Wahlkampfauftaktparty der LINKEN in Chemnitz: Plakateaustausch und offizielle Genehmigung des Direktkandidaten der LINKEN, Michael Leutert, unter Bestechung durch Bier. Wenn’s uns zur Macht hilft: Prost!

Ortstermin Annenplatz: Unser Wahlversprechen an diese Drei: „Sie genießen verantwortungsvoll – wir genießen die Verantwortung!“

Ortstermin FDP Chemnitz: Leider waren die Genossen Schmalfuß und Co. gerade auf „Geschäftsreise“ in der Schweiz, doch ab sofort grüßt das Murmeltier täglich unsere Spaßfraktion im sächsischen Landtag.

Ortstermin illegale Hinterzimmer Spielhölle: „Solange die Plakate nicht aufgehängt sind, rollt hier kein einziger Ball über den Kickertisch.“

[28.08.2013]

Chemnitzer PARTEI-Direktkandidat ist schon drin

Der PARTEI-Direktkandidat für den Chemnitzer Wahlkreis hat nicht nur die notwendigen 200 Unterstützungsunterschriften lockerflockig eingeheimst (am 26. Juli erfolgt im Rahmen der öffentlichen Kreiswahlausschusssitzung um 15:00 Uhr im Rathaus die offizielle Bekanntgabe der Zulassung), sondern ist jetzt auch noch im Internet (fragen Sie nicht wie). Dort kann er zu seinem Leidwesen weder gegruschelt noch angestupst werden, aber er lässt sich „liken“. Wir haben zwar keine Ahnung wozu das gut sein soll, aber uns fällt da vielleicht noch etwas ein.

Personenkult unter: www.facebook.com/TobiasGoethert!

[22.07.2013]

Direktkandidat braucht Unterstützungsunterschriften!

Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer müssen nicht weiter in das Conti-Loch schauen, während ganz Deutschland Unterstützungsunterschriften für die Bundestagswahl der PARTEI sammelt. Da es noch keinen Landesverband in Sachsen gibt, wird die PARTEI einen Direktkandidaten für Chemnitz in die Spur schicken, um der einzigen ernstzunehmenden Partei einen Platz auf dem Wahlzettel zu sichern.
Bis 15. Juli müssen hierfür 200 Unterstützungsunterschriften auf dem Schreibtisch des aus Westdeutschland Vertriebenen Kreiswahlleiters (Biografie gegoogelt, Name vergessen, CDU) eintrudeln.
Wenn Sie im Verlauf der nächsten Tage also von zwei lichtigen Gestalten um ihre privaten Daten gebeten werden, braucht Ihnen um Ihre Ersparnisse (zunächst) nicht Bange werden. Bitte stellen Sie keine Fragen. Weitere Anweisungen erhalten Sie nach der Machtübernahme.
Weiterhin gibt es am Donnerstag, den 11. Juli, ab 19:00 Uhr die Möglichkeit an einer zentralen Unterschriftenaktion im Lesecafé Odradek, Leipziger Straße 3, teilzunehmen. Wer von einem unserer Hausbesuche verschont geblieben ist, möge sich dort ausdrücklich einfinden, denn es könnte knapp werden!
Mit etwas Glück gibt es die Möglichkeit den künftigen PARTEI-Direktkandidaten in freier Wildbahn zu besichtigen.

[08.07.2013]

Bestes Ergebnis seit Kriegsende!

Die Partei „Die PARTEI“ bedankt sich bei ihren Nicht-Wählern. Mit 59,32 % aller Wahlberechtigten hat der Kandidat des Kreisverbandes Chemnitz anlässlich des OB-Urnen-Ganges das beste Ergebnis seit Kriegsende eingefahren. Einen ausführlichen Wahlkampfbericht bekommt ihr demnächst auf unserer Internetpräsenz. So viel können wir jetzt schon verraten: der Pfefferminzlikör ist ausgetrunken!

[16.06.2013]

Wahlparty am 16. Juni im Le­se­café Od­ra­dek

Beim Anblick der kapitalistischen Charaktermasken dürfte auch dem alten Marx nur noch ein gequältes Lächeln über die Lippen gehen. Wer hätte gedacht, dass die Inszenierungen der herrschenden Klasse (Wahlkampf) Anfang des 21. Jahrhunderts weit weniger spannend sind als Opas alte Eisenbahnplatte.
Wenn die Einwohner von Chemnitz am 16. Juni zur OB-Urne gebeten werden, heißt es mal wieder: Angst oder Bange, Huhn oder Ei, oder Hott! Doch am Ende kommt doch nur ein Apfel und ein Ei für Sie raus.
Die Partei „Die PARTEI“ hat in den vergangenen Jahren erfolgreich Politik gestaltet: Inhalte wurden überwunden, Populismus ist wieder salonfähig, Sachsen-Fernsehen wird demnächst abgeschaltet und Weißwurst gibt es jetzt auch in Single-Abpackungen. Die Partei „Die PARTEI“ hat ihre Wahlversprechen somit bereits vor der Wahl erfüllt.
Dennoch wird die Partei „Die PARTEI“ nicht zulassen, dass die Chemnitzer OB-Urne den Spaßparteien überlassen wird. Zwar hat der „Die PARTEI“-OB-Kandidat dem Parteicredo folgend längst den Braintrain in Richtung Leipzig (mit der 2 direkt in den Hauptbahnhof) genommen, doch keine Sorge, denn:

Die Partei „Die PARTEI“ hat in den letzten Wochen 300.000 Getränkegutscheine verteilen lassen, die etwas missverständlich als sogenannte „Wahlbenachrichtigung“ deklariert sind. Diese können Sie am 16. Juni im Wahllokal in der Leipziger Straße 3 gegen ein Getränk Ihrer Wahl eintauschen. Nun haben Sie doch die Wahl! Schließen Sie sich der größten Partei an und kommen Sie zur Wahlkampfparty der Partei „Die PARTEI“!
Am Sonntag, den 16. Juni 2013 ab 16:00 Uhr im Lesecafé Odradek, Leipziger Straße 3.

[10.06.2013]